Heizungswartung 2017-03-03T09:39:56+00:00
Fischers Haustechnik in Bremerhaven: Heizungswartung

Heizungswartung

Ihr Auto kommt doch auch auf den Prüfstand!

Wir von Fischers Haustechnik in Bremerhaven sind auch für Heizungswartung die Experten. Gerne schließen wir mit Ihnen einen Wartungsvertrag ab, der eine regelmäßige und fachgerechte Kontrolle der Heizungsanlage beinhaltet. Meistens wird einmal jährlich gewartet. Außerdem können wir für Sie einen Heizungs-Check vornehmen. Der wird übrigens von vielen Energieversorgungsunternehmen bezuschusst. Beim Heizungs-Check handelt es sich um einen übersichtlich gestalteten Inspektionsbericht, der auch Optimierungs-Empfehlungen enthält.

Noch immer haben sich nur relativ wenige Immobilienbesitzer in Bremerhaven für Wartungsverträge entschieden. Wir von Fischers Haustechnik ziehen an dieser Stelle gerne einen Vergleich mit einem Auto. Fast jeder Pkw-Besitzer bringt den fahrbaren Untersatz regelmäßig zur Wartung. Aber bei Heizkesseln wird oft mit zweierlei Maß gemessen. Dabei gilt: Wenn Ihr Auto die gleichen Betriebszeiten wie Ihr Heizkessel hätte, würde es jedes Jahr immerhin 100.000 Kilometer zurücklegen.

Die Ausgaben für eine Wartung lassen sich nach den Erfahrungen von Fischers Haustechnik durch den Einspareffekt bei den Energiekosten schnell wieder „reinholen“. Denn mehrere hundert Euro weniger Energiekosten pro Jahr sind nicht unrealistisch. Ferner lässt sich ein Teil der Kosten für die Wartung Ihrer Heizung als Direktabzug von der Steuerschuld steuerlich geltend machen – ein weiteres Argument für einen regelmäßigen Check durch Profis wie die von Fischers Haustechnik.

Regelmäßige Wartung

Vom Einspareffekt abgesehen, ist auch der Umweltaspekt nicht zu verachten. Darüber hinaus erhöht eine regelmäßige Wartung ihrer Heizung die Zuverlässigkeit und Lebensdauer der Anlage.

Immer wieder werden wir von Fischers Haustechnik mit der Aussage konfrontiert, dass ja schon der Schornsteinfeger kommen und die Heizungsanlage prüfen würde. Doch hier werden „Äpfel mit Birnen“ verwechselt. Schließlich testet der Schornsteinfeger lediglich, ob sich die Anlage an die Bestimmungen zu den Emissionsgrenzwerten hält. Mit Wartung hat das kaum etwas zu tun. Diese umfasst unter anderem:

  • das Checken der Regelungs- und Sicherheitseinrichtungen,
  • das Reinigen von Kessel und Brenner,
  • den Austausch von Verschleißteilen und
  • unter Umständen das Nachjustierungen des Brenners,
  • Entlüftungen des Heizsystems und
  • das Wiederauffüllen der Anlage mit Wasser.